hanau_logo
Bundesimmobilien bima logo

Bildungsstandort Hanau

Computerunterstützter Unterricht in der Schule

Ein vielseitiges und umfassendes Bildungsangebot auf höchstem Niveau hat in Hanau Tradition. Die Gründung der "Hohen Schule" 1607, der heutigen Hohen Landesschule, legte den Grundstein für ein besonderes Bildungsangebot.

Mit der Staatlichen Zeichenakademie, die 1772 von Hanauer Gold- und Silberschmieden initiiert wurde, hat Hanau eine lange Tradition in der engen Verknüpfung ansässiger Unternehmen und beruflicher Bildung. Diese Tradition führt die seit 2006 auch in Hanau ansässige Steinbeis Business School Rhein-Main mit dualen Ausbildungsangeboten für ein Bachelor- und Masterstudium in hervorragender Weise fort!

Musikschulen in privater und öffentlicher Trägerschaft sowie die Volkshochschule stellen einen wichtigen Teil des Bildungsangebotes außerhalb der Regelschulen dar. Vor allem Weiterbildung und Qualifizierung stehen in der Volkshochschule auf dem Programm.

Auch für die Kleinsten wird in Hanau gesorgt: Eine Vielzahl von Kindergärten und Kindertagesstätten bietet Halb- und Ganztagsbetreuungsmodelle für Kinder von 0 - 14 Jahren. Seit Januar 2009 ist der Rechtsanspruchsplatz in der Kindertagesbetreuung für die drei letzten Jahrgänge vor der Einschulung gebührenfrei. Zusätzliche Ermäßigungen bzw. Freistellungen nach Einkommen sowie Geschwisterermäßigungen schaffen für Hanauer Eltern eine spürbare finanzielle Entlastung.

Fakten

  • Hanau verfügt über 47 Kindertageseinrichtungen in städtischer, konfessioneller und freier Trägerschaft.
  • Mit 32 Schulen (15 Grund-, 4 Förder- und 7 weiterführenden Berufsschulen und 2 Privatschulen) verfügt Hanau über ein sehr gutes, breit gefächertes Bildungsangebot.
  • In den Jahren 2009 und 2010 werden über 35 Mio. € in die Hanauer Schulen investiert.
Weitere Informationen finden Sie unter:
Bildung in Hanau