hanau_logo
Bundesimmobilien bima logo

Objektbeschreibung

Grossauheim Luftbild

Luftbild Großauheim Kaserne

Die Großauheim Kaserne wurde ursprünglich als Depot errichtet. Zum Ende des zweiten Weltkriegs wurde das Gelände von den Amerikanern beschlagnahmt.
In den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts wurde das Gelände vergrößert und von den Amerikanern zur Kaserne mit dem heutigen Namen „Großauheim Kaserne“ ernannt.
Die Großauheim Kaserne wurde von den Amerikanern zur Instandsetzung und als Versorgungslager genutzt. Die meisten Gebäude sind auf diese Nutzung ausgerichtet. Größtenteils handelt es sich um Lagerhallen, Fahrzeughallen und so genannte Warenhäuser mit Verladerampen. Auf dem Gelände gibt es nur eine Truppenunterkunft, sowie kleine Verwaltungsgebäude, ansonsten sind Büroräume in den Hallen vorhanden.
Die Gebäude und versiegelten Flächen sind größtenteils im nördlichen Bereich der Kaserne angesiedelt. Im Süden ist eine zusammenhängende Freifläche vorhanden, in der sich das Regenrückhaltebecken befindet. Der südliche Bereich ist ein Wasserschutzgebiet II mit einer Größe von ca. 110 055 m².
Fotos: Bundesanstalt für Immobilienaufgaben